Mit der Nähmaschine einen eigenen Look kreieren

 Ausgefallene Designs und hochwertige Qualität kann man bei der Massenproduktion im Modebereich heutzutage kaum noch erwarten. Daher schaffen sich viele in Handarbeit ihre ganz persönlichen Designerstücke. Neben Strickzeug oder Häkelnadeln benötigt man eine gute Nähmaschine, denn gerade das Nähen bietet schier unendliche Möglichkeiten, seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Mit der richtigen Nähmaschine lassen sich tolle neue Kleidungsstücke schaffen und alte Lieblingsklamotten reparieren, die ihren Zenit eigentlich schon längst überschritten haben. Auch nützliche Dinge wie Schals, Kissenhüllen oder Tragetaschen lassen sich an der heimischen Nähmaschine ganz einfach herstellen. Auf diese Weise verpasst man sich nicht nur einen einzigartigen Look, man spart auch viel Geld für Kleidung, Accessoires oder die Änderungsschneiderei. Oftmals bieten die Eigenkreationen auch eine bessere Qualität als die Kleidung die man zu Discount-Preisen kaufen kann und die sich oft bereits nach kurzer Zeit in ihre Bestandteile auflöst.

Großes Angebot an Nähmaschinen

Die Auswahl einer passenden Nähmaschine ist gar nicht so einfach, denn der Markt bietet eine ganze Fülle unterschiedlicher Modelle. Im Gegensatz zu früher sind Nähmaschinen in allen erdenklichen Ausführungen - vom einfachen Einsteiger-Modell bis zur komplexen High-Tech-Maschine - erhältlich. Als besonders empfehlenswert erwiesen sich in zahlreichen Tests die Modelle des deutschen Herstellers W6, die durch ihre üppige Ausstattung ebenso zu überzeugen wissen wie durch ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Weitere renommierte Hersteller von Nähmaschinen für den normalen Haushaltsbetrieb sind zum Beispiel AEG, Brother, Carina, Naumann und Singer. (quelle: http://www.naehmaschinen-test.org /)

Die ideale Ausstattung zum Nähen

Neben der richtigen Nähmaschine zählen noch weitere Gegenstände zur Grundausstattung für all jene, die sich ihre eigenen Klamotten schneidern wollen:

  • Maßband
  • Stecknadeln
  • Stoffschere
  • kleine Strickschere
  • Nahttrenner
  • Helle und dunkle Schneiderkreide
  • Handnäh- und Nähmaschinennadeln in verschiedenen Größen

Damit eine Nähmaschine über einen möglichst langen Zeitraum zuverlässige Arbeit leisten kann, ist die Pflege nicht zu vernachlässigen. Die Maschine sollte regelmäßig gereinigt und gleichzeitig alle beweglichen Teile mit Nähmaschinenöl geschmiert werden.