Damenjacken für den Winter - was trägt Frau im Winter 2013/2014

Die einen freut es, die anderen trauern schon jetzt der luftig leichten Sommermode hinterher. Dennoch sind die Zeiten vorbei, in denen ein dünnes Strickjäckchen oder eine luftige Sommerjacke den Körper zieren kann. Jetzt heißt es wieder, sich möglichst warm und geschützt zu kleiden und sich nahezu in der kuscheligen Winterjacke zu verstecken. Kuschelig dürfen die Winterjacken in diesem Jahr tatsächlich sein.

Wolle liegt im Trend

Schurwolle ist ein Hauptbestandteil der Winterjacken in dieser Saison. Das gewobene Material wirkt elegant und edel, wärmt den Körper und hilft, Luftschichten unterhalb des Mantels aufzubauen. Dabei ist es unerheblich, ob die Winterjacke nur bis zu den Hüften geht oder die Oberschenkel mit bedeckt. Auch der Farbenvielfalt sind keine Grenzen gesetzt. Zwar herrschen im Winter oftmals trübe und dunkle Farbtöne vor, doch auch ein kräftiges Rot oder Grün darf die moderne Winterjacke zieren. Hinzu kommen breite Kragen, Gürtel und ein figurbetonter Schnitt.

Dem Wintersturm trotzen

Nicht weniger beliebt wie die Schurwolljacken sind auch in diesem Jahr gesteppte Winterjacken und -mäntel. Dicke Daunenjacken, die durch ihre Steppung schmaler und graziler wirken, schmücken den weiblichen Körper bei jeder Wetterlage. Überlange Ärmel halten gleichzeitig die Hände warm, während aufstellbare Kragen mit oder ohne Fellbesatz für zusätzliche Wärme sorgen. Entstammt die Daunenjacke dem Outdoorbereich, wirkt sie gleich sportlich und trumpft mit einer Wasser resistenten Oberfläche auf.

XXXL ist Trumpf

Mussten in den vergangenen Jahren Winterjacken möglichst auf Figur geschnitten sein und eng am Körper anliegen, zeichnet sich für die Wintersaison 2013/2014 ein vollkommen anderes Bild ab. Übergrößen liegen im Trend und wer in einer XXXL-Jacke versinkt, beweist ein optimales Modegespür. Zudem bieten die großen Jacken einen erheblichen Vorteil. Denn Damen, die bei Minusgraden extrem frieren, können unter den XXL-Jacken problemlos dicke Wollpullover oder zusätzliche Fleecejacken tragen, ohne dass die Lagenschicht aufträgt. An farblichen Möglichkeiten mangelt es bei diesen Modellen ebenfalls nicht, obwohl auch hier dunkle Stoffe sowie Rottöne, Grüntöne oder auch Brauntöne überwiegen. Trendige XXL-Jacken gibt es auch von bekannten Marken wie Esprit.