Krawattenknoten "Der Manhattan"

Wer diesem Knoten seinen Namen gegeben hat, ist bis heute nicht bekannt. Über die neuen Medien ist der Name Manhattan für diesen Knoten verbreitet worden. Sicherlich passt es auch zum Leben in der Stadt Manhattan, da die Männer in der Metropole so gut wie immer im Anzug unterwegs sind.

Der Manhatten vereint zwei grundverschiedene Knoten zu einer wirklich außergewöhnlichen Mischung. Der Beginn des Knotens ist dem ST. Andrew gleich, welcher direkt vom Four-in-Hand gefolgt wird. Wenn Sie also den Four-in-Hand beherrschen, brauchen sie sich nur den Anfang dieses Knotens zu merken.

Lernvideo



Einsatz des Manhattan

Männer mit rundlichen Gesichtszügen sollten diesen Krawattenknoten bevorzugen, da er das Gesicht ein wenig streckt. Zusätzlich können sie mit einer gestreiften Krawatte diesen Effekt noch ein wenig verstärken.

Der Manhattan auf einen Blick:

  • leicht asymmetrisch
  • inside- out Knoten
  • für normale bis breite Kragen
  • nicht selbslösend

 ← Plattsburgh Kelvin