Krawattenknoten "Der Four-in-Hand"

Dieser Knoten, auch als „Vierspänner" bekannt, nennt man nicht ohne Grund „einfacher Knoten". Er ist selbst unter Krawattenneulingen leicht zu erlernen und schnell zu binden. Eine wichtige Charakteristik des Four-in -Hand ist seine asymmetrische Form. Versuchen sie ihn also nicht gerade hinzubekommen. Als symmetrischer Knoten wäre der Windsor wohl die bessere Wahl.

Lernvideo



Einsatz des Four-in-Hand

Dieser Knoten ist äußerst vielseitig. Mit den entsprechenden Stoffen passt er zu fast jeder Kragenform. Mit einem leichten seidigen Krawattenstoff passt er zu schmalen Kragen, wobei er mit dicken wolligen Stoffen zu einem voluminösen Krawattenknoten, auch für den Haifisch-Kragen, gebunden werden kann.

Der Four-in-Hand auf einen Blick:

  • asymetrsich
  • für alle Krawatten
  • für alle Anlässe
  • selbstlösend

 ← Doppelter Windsor Kent