Krawattenknoten "Der Cavendish"

Zuerst wirkt der Cavendish beim ersten Binden als komplizierter Knoten. Wenn man ihn allerdings näher betrachtet ist er ein Knoten der zwei Four-in-Hand verkettet. Benannt wurde er nach einem berühmten Physiker von Fink und Mao.

Lernvideo



Einsatz des Cavendish

Der Cavendish gleicht einem Four-in-Hand, der mit einer voluminösen Krawatte gebunden worden ist. Daher eignet er sich perfekt für einen breiteren Kragen. Männer mit schmalem Gesicht sollten zu diesem Knoten greifen, wenn Ihnen der Four-in-Hand zu schmal wirkt. Durch seine vielen Windungen ist dieser Knoten für kleinere Männer gut geeignet.

Der Cavendish auf einen Blick:

  • leicht asymmetrisch
  • nicht selbstlösend
  • für kleinere Männer geeignet
  • für alle Anlässe

 ← St. Andrew Grantchester